Altfriedschule
HERZLICH WILLKOMMEN
auf der Homepage der
ALTFRIEDSCHULE
 
 
 

Nach der Einschulung ist vor der Schulanmeldung:

Informationen zur Schulanmeldung für das Schuljahr 2023/24

Zur Schulanmeldung findet eine Informationsveranstaltung für Eltern von Vorschulkindern statt am Donnerstag, 15.09.2022, um 17.00 Uhr.

Wir treffen uns auf dem Schulhof. Sie haben die Gelegenheit unsere Schule kennenzulernen und erhalten Informationen zum Schulanfang, über das Verfahren der Schulanmeldung und zu den Betreuungsformen an unserer Schule.

 

Die Schulanmeldung erfolgt am

Dienstag, 27.09.2022, 9.00 - 13.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch, 28.09.2022, 9.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag, 29.09.2022, 9.00 - 12.00 Uhr

nach telefonischer Terminabsprache.

Termine zur Schulanmeldung können Sie ab sofort telefonisch Mo-Do in der Zeit von 9.00 - 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 60 21 41 verabreden.

 

Zur Schulanmeldung bringen Sie bitte Ihr Kind und folgende Unterlagen mit:

  • ausgefülltes Anmeldeformular aus dem Anschreiben der Stadt Essen

  • Geburtsurkunde des Kindes

  • ggf. Taufurkunde des Kindes

  • Bildungsdokumentation des Kindergartens, sofern diese schon vorliegt.

 

 

 

 
 

Termine für die Altfriedschule

Hier können Sie den aktuellen Terminplan für die Altfriedschule im Schuljahr 2022/23 herunterladen.

 
 
 
 
 
 
Informationen rund um das Thema Corona-Virus
Stand: 28.07.2022
Liebe Eltern,
wie Sie sicherlich schon aus den Medien erfahren haben, hat unsere neue Schulministerin Frau Feller bereits angekündigt, wie wir zu Beginn des neuen Schuljahres mit COVID-19 umzugehen haben.
Die wichtigsten Auszüge zum Umgang mit Corona in den Schulen aus dem aktuellen Handlungskonzept sind hier aufgeführt.
Durch das vorsichtige und besonnene Verhalten aller Eltern in unserer Schulgemeinde ist es uns bisher gelungen, die Infektionen mit dem Corona–Virus gering zu halten.
Wir bieten (wie im Brief der Ministerin empfohlen) allen Kindern die Möglichkeit sich, am ersten Schultag mit einem Schnelltest zu testen. Wenn Sie dieses Angebot nicht annehmen wollen oder einen eigenen Bürgertest Ihres Kindes vorlegen möchten, teilen Sie uns das kurz in schriftlicher Form mit.
Ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie zur Sicherheit Ihres Kindes und zu unserer Sicherheit mit einem Schnelltest in der Schule einverstanden sind.
Auszug aus dem neuen Handlungskonzept Corona:
… Einstweilen sind für den Umgang mit COVID-19 unter anderem die folgenden Kernpunkte zu beachten, die in dem Handlungskonzept Corona enthalten und näher erläutert sind:
1. Schutz besonders gefährdeter Personen
Die Landesregierung legt bei ihren Planungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie die Bewertungen und Szenarien des Expertinnen- und Expertenrates der Bundesregierung zugrunde.
Daraus abgeleitet wird zukünftig der Fokus auf den Schutz besonders gefährdeter Personen (sogenannte vulnerable Gruppen) gelegt. Gerade zum Schutz vulnerabler Personen sind weiterhin bestimmte Schutzmaßnahmen erforderlich. Dazu gehören unter anderem die den Schulen bekannten und erprobten Schutzmaßnahmen, wie Abstandhalten, regelmäßiges Händewaschen und Lüften. ...
2. Empfehlung zum Tragen einer Maske
Des Weiteren wird allen Schülerinnen und Schülern sowie allen an Schule Beschäftigten (auch an Ersatz- und Ergänzungsschulen) empfohlen, freiwillig zu ihrem eigenen Schutz und auch zum Schutz Dritter (insbesondere der vulnerableren Personen) innerhalb von Schulgebäuden eine medizinische Maske oder FFP2-Maske zu tragen. Aus dieser Empfehlung kann keine Verpflichtung zum Tragen einer Maske abgeleitet werden....
3. Testungen
Alle Schülerinnen und Schüler an öffentlichen Schulen und Ersatzschulen sowie Ergänzungsschulen, an denen die allgemeine Schulpflicht erfüllt werden kann erhalten an ihrem ersten Unterrichtstag die Möglichkeit, sich in der Schule mit einem Antigenselbsttest zu testen.
Alle Schülerinnen und Schülererhalten pro Monat 5 Antigenselbsttests, die sie mit nach Hause nehmen und dort anlassbezogen anwenden können, das heißt beispielsweise bei Vorliegen von COVID-19-Symptomen wie Husten, Fieber, Schnupfen, reduzierter Allgemeinzustand, Halsschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Störung des Geschmacks- und Geruchssinns, Muskelschmerzen, Atemnot oder Herzrasen oder wenn eine haushaltsangehörige Person mit Corona infiziert ist.
Des Weiteren erhalten die Schulen Antigenselbsttests, die dazu dienen, anlassbezogen Testungen von Schülerinnen und Schülern durchzuführen, wenn diese während des Unterrichts oder während der Ganztagsbetreuung offenkundige Symptome einer Atemwegsinfektion aufweisen.
In diesen Fällen fordert die Lehrerin oder der Lehrer bzw. die verantwortliche Betreuungsperson die
Schülerin / den Schüler zu einem Test auf. Auf den Test wird verzichtet, wenn eine Bestätigung vorliegt, dass ein Test mit negativem Ergebnis am selben Tag vor dem Schulbesuch zuhause durchgeführt wurde. Diese Bestätigung muss bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern durch mindestens eine erziehungsberechtigte Person oder durch die volljährigen Schülerinnen und Schüler selbst erfolgen. Nur bei einer offenkundigen deutlichen Verschlechterung der Symptome im Tagesverlauf erfolgt hier eine erneute Testung in der Schule.
Eine Reihentestung findet nicht statt…
 
 
 
 

Sport soll Spaß machen - Das alternative Sportfest: Trixitt

            

Liebe Eltern, liebe Kinder, liebe Besucher unserer Homepage!

Am 17. Juni 2022 fand unser alternatives Sportfest Trixitt statt. Der Spaß an Bewegung stand auch in diesem Jahr wieder im Vordergrund - laut Rückmeldungen der Kinder ist dies auch vollends gelungen! 

Die Kinder mussten als Klassenteam einen Hindernisparcours in einer Hüpfburg überwinden, erprobten sich gegen die Parallelklasse im Spiel "Haltet das Feld frei", spielten gegeneinander im überdimensionalen Menschen-Kicker Fußball in ungewohnter Art und Weise, sprangen (fast) so weit wie Kängurus, rannten was das Zeug hielt, warfen mit Basketbällen den ein oder anderen Korb und lachten bei gemeinsamen Tanz-Aktionen um die Wette! 

Das Team der Altfriedschule bedankt sich herzlich bei unserem Förderverein für die Kostenübernahme dieses Projektes und dem SC Frintrop für die Bereitstellung der Sportanlage! Ein herzliches Dankeschön geht besonders an Herrn Adamczewski, der die Veranstaltung mit koordiniert hat.

Ohne diese Unterstützung ist es sehr schwer, solch tolle Aktionen für die Kinder ins Leben zu rufen. 

Sollten auch Sie den Förderverein unterstützen und somit die Schulzeit Ihres Kindes bunter gestalten wollen, so können Sie dies bereits mit 1 Euro pro Monat tun - jeder einzelne Euro hilft und kommt Ihren Kindern zugute! 

Weitere Informationen zum Förderverein und zum Beitritt erhalten Sie hier:

www.foerderverein-altfriedschule.de

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lächeltag an der Altfriedschule

Am 23.06.2021 gab es an der Altfriedschule auf Initiative des Landesprogrammes „Bildung und Gesundheit“ einen Lächeltag.
Kinder, Lehrerinnen und Erzieherinnen beschäftigten sich mit dem Thema „Lächeln“ und überlegten gemeinsam, was für sie ein Lächeltag ist, wem sie gerne ein Lächeln schenken würden und was ein Lächeln beim anderen bewirkt.
So wurden Smiley-Plakate gestaltet, riesige lächelnde Gesichter gelegt, Lachsteine im Stadtteil verteilt,  Blumen gepflanzt und verschenkt, es gab ein lustiges Bilderbuch zu bearbeiten und vieles mehr…
Nach vielen verschiedenen Aktionen gab es noch eine süße Lächel-Überraschung und alle gingen mit einem breiten Lächeln im Gesicht nach Hause.
                       
Pünktlich zu den Ferien gab es auch für alle Eltern einen Kartengruß mit einem Lächeln und einem großen Dankeschön für die breite Unterstützung in einem ganz besonderen Schuljahr.
 
 
 
 
 
 
 
 
Empfehlung für Eltern bei Erkältungssymptomen des Kindes
Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten. Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Im Bildungsportal steht ein Schaubild, ( https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung ) zur Verfügung, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung ihres Kindes zu beachten ist.
 
 
 
 
 
 

 

 
 

 

aktualisiert am 19.08.2022

 

     Altfriedschule
     städtische katholische Grundschule
     Frintroper Str. 432 a
     45359 Essen
     0201 / 60 21 41
Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum